Donnerstag, 29. Dezember 2005

Abschiebung gestoppt

Das Bundesverfassungsgericht hat erneut die Rechte ausländischer Väter gestärkt und die Abschiebung eines serbisch-montenegrischen Vaters verboten, dessen 5jährige Tochter die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Der Vater, der ursprünglich aus dem Kosovo stammt, lebt von der Mutter getrennt. Die Mutter hat das alleinige Sorgerecht, der Vater darf die Tochter aber alle 2 Wochen besuchen. Die Ausländerbehörde wollte ihn abschieben.
Bundesverfassungsgericht, Beschluß vom 08.12.2005, Aktenzeichen 2 BvR 1001/04