Dienstag, 12. September 2006

Irak: sollen Flüchtlinge aus Deutschland abgeschoben werden?

Es ist erschreckend, daß die Bundesregierung immer mehr Iraker, die schon vor Jahren Zuflucht in Deutschland gefunden haben, in die desolate Lage nach Baghdad oder sonstige Landesteile des Irak abschieben will. Die Bundesregierung (durch das der Regierung unterstehende Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) erlässt massenweise Widerrufe des Asyls; Ausländerbehörden versuchen, irakische Flüchtlinge "freiwillig" zur Ausreise zu drängen.
Man möchte jedem Beamten und Politiker, der diese Abschiebungen unterstützt, wünschen, auch nur einen Tag in Badghad zu verbringen, um einmal persönlich die dort vorherrschende Lebensgefahr zu spüren; ich bin sicher, diese Beamten und Politiker würden ihre Meinung schnell ändern.
Betroffene Iraker sollten schnellstmöglich kompetente anwaltliche Hilfe erbitten.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite