Donnerstag, 2. November 2006

Abschiebungsstop bei psychischer Erkrankung

Das VG Stuttgart hat den Abschiebungsschutz für psychisch Erkrankte gestärkt. In einem Beschluß vom 20.04.2006 gewährte es für eine Familie aus dem Kosovo einen Abschiebungsschutz im vorläufigen Eilverfahren. Vielfach wird von den Gerichten übersehen, daß der Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien bei den Menschen ein psychisches Trauma verursachte, welches erst allmählich zum Vorschein kommt, weil die Betroffenen sich erst heute - nach vielen Jahren in geschützter Umgebung in Deutschland - wagen, über das Erlebte zu berichten. Auch sollten die Gerichte daran denken, daß eine Abschiebung in ehemaliges Kriegsgebiet regelmässig zu einer Re-Traumatisierung führt und in den dortigen Regionen nicht angemessen therapiert werden kann.