Freitag, 27. April 2007

Folterkammer (2)

In einer strittigen Sache schrieb mir eine Behörde am Schluss ihres Briefes: "Ich sehe Ihrer Stellungnahme mit Gelassenheit entgegen." Daraufhin entgegnete ich heute: "Ich finde es gut, wenn man in der Sache gelassen bleibt." Man hätte noch etwas ausführlicher hinzufügen können, daß eine Behörde in einem demokratischen Rechtsstaat sich stets und immer von der Sache (gelassen) leiten lassen sollte.

Labels: