Montag, 28. Mai 2007

Iranischer Christ darf bleiben

In einem von RA Sprung betreuten Fall hat das Verwaltungsgericht Neustadt a.d.W. in einem Urteil vom 14.05.2007 einem Iraner, der zum Christentum konvertierte, Abschiebungsschutz gemäß § 60 Absatz 1 Aufenthaltsgesetz gewährt. Das Gericht gewann einen positiven Eindruck von der christlichen Glaubensüberzeugung des Iraners und stellte fest, daß es im Iran keine Möglichkeit des umfassenden staatlichen Schutzes für einen aktiv missionierenden Christen gibt.