Sonntag, 6. Mai 2007

Islamische Scheidung

Wenn sich ein islamisches Ehepaar in Deutschland scheiden lassen möchte, so ist dies vor einem zivilen deutschen Gericht möglich. Ob dann aber deutsches Recht oder ausländisches Recht vom deutschen Gericht angewendet wird, hängt davon ab, welche Staatsangehörigkeit die Eheleute besitzen:
- sind beide Eheleute zum Beispiel im Besitz eines iranischen Reisepasses mit deutscher Aufenthaltserlaubnis, wendet das deutsche Gericht das iranische Recht an; das gleiche gilt, wenn beide Eheleute Marokkaner, Tunesier, usw. sind, dann wird das Recht des Staates angewendet, aus dem beide Eheleute kommen,
- hat einer der Eheleute die deutsche Staatsangehörigkeit, wird deutsches Recht angewendet,
- ist einer der Eheleute in Deutschland asylberechtigt, wird deutsches Recht angewendet.
Rechtsanwalt Sprung berät und vertritt auch bei nationalen und internationalen Scheidungen in ganz Deutschland - mit Schwerpunkt islamisches Scheidungsrecht.