Montag, 2. Juli 2007

Algerier aus Abschiebungshaft freigelassen

In einem von RA Sprung betreuten Fall hat das Landgericht Mannheim in einem Beschluß vom 21.06.2007 einen jungen algerischen Mann aus einer über 3-monatigen Abschiebungshaft freigelassen. Der Mann war im März ohne Papiere, aus Frankreich kommend, inhaftiert worden. Die deutschen Behörden wollten wissen, "woher er kommt und wohin er ging". Aber anstelle schnellstmöglich beim algerischen Konsulat nachzufragen, war die zuständige Ausländerbehörde drei Monate untätig. Vor dem Landgericht Mannheim argumentierte RA Sprung, einen Häftling "drei Monate schmoren zu lassen", sei verfassungswidrig. Dem folgte das Landgericht. Der Mann ist jetzt frei.